kalemedia@gmx.de

0178 639 11 39

Sichere dir jetzt die günstige autoversicherung

✓ Kfz-Versicherung online berechnen
✓ kostenlos &undverbindlich
✓ Günstige Kfz-Versicherung online abschließen

Slider

KFZ-Versicherung Vergleich:Günstige Autoversicherung berechnen.

KFZ-Versicherungsvergleich

Allgemeiner Vergleich!  autoversicherung vergleich

Möchten Sie sich erstmal nicht auf einen bestimmten KFZ Versicherer festlegen? Selbstverständlich können Sie auch den Vergleich KFZ Versicherung vergleich  nutzen und dabei auf eine Auswahl der wichtigsten deutschen KFZ Versicherer zurück greifen. Sie können beim Vergleich KFZ Versicherungen ganz einfach eine unverbindliche Anfrage stellen und erhalten dann ein individuelles Angebot für Ihren Auto beste schutz bei autoversicherung-kfz.de autoversicherungvergleich..

  • Aktuelles
  • Autoversicherung Vergleich
  • KFZ Versicherungsvergleich
  • Vergleich KFZ Versicherungen

Eine günsite autoversicherung mit unserem kfz versicherung finden!

Vergleichen

Kfz-Versicherung Vergleichsrechner !Kfz-Versicherungen vergleichen

Finden

Mithilfe eines kostenlosen, unverbindlichen Kfz-Versicherungsvergleich

Vechseln

KFZ-Tarife. Bis zu 850€ beim Wechsel sparen!

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Über 70 Gesellschaften im Versicherungsvergleich
  • Sparen Sie 60% und mehr
  • Garantiert Anbieter-unabhängig
  • Profitieren Sie von unserem Online-Rabatt
  • Im Vergleich auch die Testsieger
  • Kostenloser Preis- und Leistungsvergleich

Autoversicherung online Vergleich
Sparen Sie bei der KFZ Versicherung

Kündigen Sie Ihren laufenden Vertrag spätestens bis zum 30. November und finden Sie eine Autoversicherung, die zu Ihnen passt.

  • Informieren Sie sich hier
  • Daten in den KFZ Versicherungsrechner eingeben
  • Günstigstes Angebot anzeigen – direkt abschließen
KFZ

INFORMATIONEN ZUM AUTO BZW. KFZ VERSICHERUNGSVERGLEICH.

Kfz-Versicherung vergleicht

Jetzt Kfz-Versicherung vergleichen und bis zu 500 Euro im Jahr sparen.

Die Kfz-Versicherung für das eigene Auto kann eine Menge Geld im Jahr kosten. Nicht zuletzt weil die Tarife der Versicherungsgesellschaften immer undurchsichtiger werden. Nur Wer seine Kfz-Versicherung vergleicht, spart bares Geld.

Kfz-Versicherungswechsel

Die Furcht vor dem Kfz-Versicherungswechsel ist unberechtigt. Denn den in den Vorjahren
erreichten Schadenfreiheitsrabatt nehmen Sie zur neuen Versicherung mit.

Kündigung um eine neue Kfz-Versicherung

Die Kfz-Versicherung kann jedes Jahr zum 30. November ordentlich gekündigt werden. Erhöht die Versicherung die Prämie, dann haben Sie das Recht der außerordentlichen Kündigung. Sie sollten sich parallel zur Kündigung um eine neue Kfz-Versicherung kümmern, damit Sie über durchgehenden Versicherungsschutz für Ihr Kfz verfügen.

Direktversicherungen.

Nutzen Sie für die Vergleichsberechnung Ihrer Kfz Versicherungsprämie den mit dem ÖKO-TEST Testsieger Zertifikat ausgezeichneten Kfz-Versicherungsvergleich, inklusive aller relevanten Direktversicherungen.

Über 180 Kfz-Versicherungstarife im Vergleich!

IHRE VORTEILE:
  • über 180 Kfz-Versicherungstarife im Vergleich!
  • echte Ersparnis von Versichrungsprämie durch Sonder-Rabatte!
  • Preisgarantie – die Preise von Versichrungsprämie stimmen garantiert!
  • Kfz Versicherungsvergleich ist kostenlos und unverbindlich!

Es lohnt sich also Ihre Kfz Versicherung vergleichen!

AUTOVERSICHERUNG – WIE MAN SEIN FAHRZEUG AM BESTEN VERSICHERT

Schäden nach Unfällen mit dem Auto können sehr leicht sehr teuer werden. Vor allem wenn dabei Menschen schwer verletzt wurden, können die Kosten für die Behandlung die Grenze von 10.000 Euro leicht überschreiten. Damit niemand finanziellen Schaden aus einem Autounfall tragen muss, den ein anderer verursacht hat, gibt es in Deutschland die Kfz- Haftpflichtversicherung. Für die Schäden am eigenen Wagen muss man allerdings selbst aufkommen. Aber auch hier kann man sich gegen entstehende Kosten mit einer Teil- oder Vollkaskoversicherung absichern.

Sie muss bei der Zulassung für ein Fahrzeug nachgewiesen werden. Mit dieser Haftpflichtversicherung wird sichergestellt, dass Personen-, Sach- und Vermögensschäden von Unfallbeteiligten gedeckt werden. Entstehende Kosten werden immer vom Versicherer des Unfallverursachers getragen. Gesetzlich vorgeschrieben sind dabei Deckungssummen im Wert von mindestens 7,5 Millionen Euro für Personenschäden, 1 Million Euro für Sachschäden und 50.000 Euro für Vermögensschäden. Es wird aber allgemein empfohlen, eine höhere Deckungssumme mit dem Versicherer zu vereinbaren. Besonders wenn bei Unfällen Personen so schwer verletzt werden, dass sie dauerhaft arbeitsunfähig und pflegebedürftig werden, kann die Mindestversicherungssumme nicht ausreichend sein.

Die verpflichtende Autoversicherung kommt allerdings nur für Schäden auf, die einem anderen entstehen. Was aber, wenn das eigene Auto durch andere Vorfälle beschädigt wird? Unverschuldet kann das Auto etwa auch durch einen Brand beschädigt, gestohlen oder bei einem Wildunfall demoliert werden. Für derlei Eventualitäten kann man sich mit einer Kaskoversicherung absichern. Sie übernimmt die Kosten für Reparaturen oder ersetzt bei einem Totalschaden den Zeitwert des Fahrzeugs. Die Kaskoversicherung ist eine Autoversicherung, die nicht verpflichtend abgeschlossen werden muss. Sie stellt aber eine sinnvolle Zusatzversicherung da, die hohe finanzielle Schäden verhüten kann.  Bei der Kasko-Autoversicherung unterscheidet man zwischen Teil- und Vollkaskoversicherung. Hierbei bietet die Vollkaskoversicherung einen umfassenderen Schutz, dafür werden aber auch entsprechend höhere Beiträge erhoben. In der Teilkasko sind Schäden durch Brand, Diebstahl, Unwetter, Unfälle mit Tieren, Glasbruch und Schäden in der Elektronik versichert. Die Vollkasko-Absicherung kommt zusätzlich auch für Schäden durch Vandalismus auf und leistet sogar Schadensersatz, wenn der eigene Wagen bei einem selbst verschuldeten Unfall beschädigt wurde.

Für die Berechnung der Höhe der Beiträge für die unterschiedlichen Versicherungen werden verschiedene Faktoren herangezogen. So sind etwa Fahrzeugtyp und Zulassungsort wichtig für die Bestimmung der Sätze der Kfz-Haftpflichtversicherung. Diese geben statistisch Auskunft darüber, wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls ist. Auch die Schadensfreiheitsklasse ist entscheidend. Hat ein Fahrer einen Wagen auf seinen Namen angemeldet und in einem Jahr keinen Unfall verursacht, wird er in der Schadensfreiheitsklasse weiter nach oben gestuft und kann mit einem Rabatt bei den zukünftigen Beiträgen rechnen. Je länger man unfallfrei unterwegs ist, desto niedriger werden also die Kosten. Fahranfänger müssen allerdings zunächst mit einer sehr hohen Einstufung leben. Sie zahlen zum Teil 200 Prozent mehr als Versicherte in der höchsten Schadensfreiheitsklasse mit den niedrigsten Sätzen.

 

Sie wollen wechseln oder sich informieren? Kein Problem. Mit der Vielzahl an KFZ Versicherungen haben Sie mit diesem kostenlosen KFZ Versicherung Tarifrechner schnell einen Überblick über die aktuelle Marktsituation.

Selbstverständlich können Sie in Ihre Berechnungen auch Vollkasko-, Teilkasko- und andere Zusatzversicherungen mit einschließen. Dadurch ist Ihr Fahrzeug noch besser vor Verlust oder Beschädigungen geschützt. Nachdem Sie Ihre Daten in den Online Tarifrechner eingegeben haben, erhalten Sie sofort eine Aufstellung aller Preise und Leistungen, die auf Ihre Anforderungen zutreffen. Durch unser internes Bewertungssystem, können wir Ihnen schnell und zuverlässig genau jede Anbieter herausfiltern, die ihren Anforderungen und Wünschen entsprechen.

Bevor unser kostenloser Online Tarifrechner jedoch seine Arbeit tun kann, müssen Sie den Fahrzeugtyp festlegen. Wählen Sie hierzu einfach die entsprechende Option aus. Handelt es sich nicht um einen PKW, muss vorab die Fahrzeuggruppe und dann das entsprechende Fahrzeug gewählt werden. Anschließend folgen Sie nur noch den beschriebenen Schritten im Tarifrechner und schon erhalten Sie ein aussagekräftiges Ergebnis.

Jeder Kunde hat das Recht, seine Autoversicherung zum Jahresende unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist zu lösen. Der Stichtag hierfür ist demnach der 30.11. eines jeden Jahres. Weiterhin besteht ein Sonderkündigungsrecht im Falle einer Preiserhöhung. Die Kündigung muss in diesem Fall vier Wochen nach Zugang der Beitragsrechnung erfolgen

Der optimale Schutz für Ihr Fahrzeug

Neben der Haftpflichtversicherung, die für alle Fahrzeughalter eine Pflichtversicherung ist, können die Fahrzeuge auch in der Teilkasko- oder der Vollkaskoversicherung versichert werden. Die Höhe der zu zahlenden Versicherungsprämie ist abhängig vom zu versichernden Fahrzeugtyp, der Regionalklasse und den Rabatten für schadensfreie Jahre entsprechend der Einstufung in die Schadensfreiheitsklassen. Die jeweils zu zahlenden Prämien sind von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft sehr unterschiedlich, sodass ein bereits Versicherter mit einem Wechsel der Versicherungsgesellschaft seine Versicherungsprämie deutlich reduzieren kann. Ob sich ein Versicherter für die Vollkaskoversicherung oder für die Teilkaskoversicherung entscheidet, ist von den individuellen Gegebenheiten abhängig. Besonders zu empfehlen ist die teurere Vollkaskoversicherung Fahrzeughaltern mit Neufahrzeugen, die finanziert oder geleast sind. Oft ist das eine Vertragsbedingung der finanzierenden Banken oder Leasinggesellschaften.

Leistungen der Teilkaskoversicherung

In der Teilkaskoversicherung werden Schäden am Fahrzeug reguliert, die durch andere Personen oder durch außergewöhnliche Ereignisse entstehen können. Dazu zählen Schäden durch Glasbruch, Schäden aufgrund von Brand oder Explosion, Überschwemmung, Hagel und Blitzschlag sowie Schäden durch einen Haarwildunfall. Auch bei Fahrzeugdiebstahl reguliert die Teilkaskoversicherung. Die Versicherungsgesellschaften geben ihren Versicherten die Möglichkeit, durch Zahlung einer Selbstbeteiligung bei einem eventuellen Schaden die Prämien zu reduzieren. Je höher die Selbstbeteiligung desto niedriger ist die zu zahlende Versicherungsprämie, was aber im konkreten Schadensfall auch immer eine finanzielle Mehrbelastung nach sich zieht.

Leistungen der Vollkaskoversicherung

Alle Leistungen der Teilkaskoversicherung sind auch in der Vollkaskoversicherung enthalten und zusätzlich reguliert die Teilkaskoversicherung Schäden, die durch das Verschulden des Fahrzeughalters oder durch Vandalismus am Fahrzeug entstehen. VollkaskoversicherungDie Prämie für die Vollkaskoversicherung lässt sich ebenfalls durch die Höhe der Selbstbeteiligung beeinflussen. Weiteren Einfluss auf die Prämienhöhe hat die Einstufung in die Schadensfreiheitsklasse. Im Falle eines Schadens wird der Versicherte zurückgestuft, das heißt, reguliert die Vollkaskoversicherung einen Schaden, bekommt der Fahrzeughalter das in den Folgejahren über höhere Prämien zu spüren. Aufgrund der Tarifvielfalt und den unterschiedlichen Rabattmöglichkeiten bei den Versicherungsgesellschaften können bei der Fahrzeugversicherung bis zu mehrere hundert Euro gespart werden, wenn die entsprechend günstige Versicherungsgesellschaft gewählt wird. Welche das ist, erfahren Sie in unserem Versicherungsvergleich.

 

Jeder Kunde hat das Recht, seine Autoversicherung zum Jahresende unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist zu lösen. Der Stichtag hierfür ist demnach der 30.11. eines jeden Jahres. Weiterhin besteht ein Sonderkündigungsrecht im Falle einer Preiserhöhung. Die Kündigung muss in diesem Fall vier Wochen nach Zugang der Beitragsrechnung erfolgen

5/5
ndividuell und kostenlos?
Mit dem Versicherungsvergleich, blitzschnell den richtigen Tarif finden!

Haftpflicht Versicherung - Anbietervergleich

Wenn man also für sein Auto eine Haftpflichtversicherung abschließt, dann kann man aus einer Vielzahl von Anbietern auswählen. Ein Autoversicherung Wechsel kann lohnen Die Entscheidung fällt heute nicht leicht, dann die Versicherungen können bei der Berechnung der Prämie eine Vielzahl von Parametern berücksichtigen: Alter und Familienstand des Fahrers, KM-Stand des Autos, Vorhandensein einer Garage und vieles mehr. Es gibt aber im Internet Seiten, die nach der Eingabe aller relevanten Infos Vorschläge für preiswerte Versicherungen machen können. Hier kann man dann ohne weiteres 50 % der Kosten gegenüber einen herkömmlichen Vertrag sparen. Ein Vergleich der Autoversicherungen lohnt sich!

KFZ Rechner – Kostenlos für Sie

Über 70 Versicherer im Vergleich!

Ihre Vorteile:

  • über 70 Versicherungsgesellschaften
  • echte Ersparnis durch Sonder-Rabatte!
  • Preisgarantie – die Preise stimmen garantiert!
  • kostenlos und unverbindlich!
 
5/5

ie wollen die KFZ Versicherung wechseln -Nichts einfacher als das.

Hat man zuvor ein anderes Auto gefahren und legt sich ein neues Fahrzeug zu, so kann man bei jedem neuen Vertragsabschluss neu entscheiden, welchem KFZ Versicherer man sein Vertrauen schenken möchte.

Hat man allerdings einen bestehenden Vertrag und es liegt keine Beitragserhöhung vor, so kann man ebenfalls seine KFZ Versicherung wechseln. Hierbei gilt eben nur die Einhaltung der vierwöchigen Kündigungsfrist zum Jahresende.

Mit dem Alter steigt der Beitrag zur Autoversicherung. … Ältere Fahrer zahlen in der Autoversicherung mehr. Bei einigen Versicherungen zieht der Beitrag in der Kfz-Versicherung schon ab 65 Jahren an. Von 75-Jährigen verlangen Versicherer im Schnitt fast 50 Prozent mehr als von 55-Jährigen.

Sie ergibt sich nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) aus der Unfallbilanz, dem Fahrverhalten, der Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge sowie den örtlichen Straßen- und Witterungsverhältnissen. Auch hier gilt: Je niedriger die Zahl, desto günstiger die Versicherung.

Schnell kann es passieren, dass man einen Schaden unbeabsichtigt verursacht, nur weil man einen Moment unaufmerksam ist, oder weil ein rechtzeitiges Bremsen nicht mehr möglich ist. Wer weiß, wie teuer Blechschäden am Fahrzeug werden können, wird auch wissen, dass man das Geld für eine Schadensregulierung nur in den wenigsten Fällen sofort verfügbar hat. Kommen gar noch Personenschäden hinzu, kann der Schaden leicht in Millionenhöhe gehen. In solchen Fällen sind Verkehrsteilnehmer in der Regel im Schuldfalle nicht mehr in der Lage, den Schaden zu bezahlen. Daher ist eine KFZ Haftpflicht Versicherung absolute Pflicht und der Versicherer tritt in Leistung.

Kfz-Versicherungen unterscheiden sich nicht nur beim Preis, sondern auch bei den Leistungen. Hier kommen einige Tipps, die Sie bei der Wahl der Versicherung beachten sollten. Kfz-Haftpflicht: Deckungssumme Für die Entschädigung von Unfallopfern sieht das Gesetz eine Mindestdeckung von 7,5 Millionen Euro für Personenschäden und 1,12 Millionen Euro für Sachschäden vor. Ein Unfall mit kann hohe Kosten nach sich ziehen, die leicht die gesetzlichen Deckungsgrenzen überschreiten. Deshalb finden Sie in Vergleichsergebnis von Verivox ausschließlich Tarife mit höheren Versicherungssummen. Für nur wenige Euro mehr können Sie Sachschäden bis zu 100 Millionen Euro und Personenschäden bis 10 oder 15 Millionen Euro je geschädigter Person versichern. Teil- oder Vollkasko Die Kaskoversicherung reguliert Schäden am eigenen Fahrzeug. Unterschieden wird zwischen der Teilkasko- und der Vollkaskoversicherung. Die Teilkaskoversicherung reguliert Fahrzeugschäden, die durch Brand, Explosion,

Mit einem Saisonkennzeichen dürfen Sie nur für einen genau definierten Zeitraum fahren, nicht aber das ganze Jahr über. Kfz-Versicherung und Kfz-Steuern fallen nur für diesen Zeitraum oder diese Saison an, nicht aber für den Rest des Jahres. Möchten Sie nach Ablauf von einem Jahr eine Schadenfreiheitsklasse aufgestuft werden, muss das Saisonkennzeichen mindestens sechs Monate pro Jahr gültig sein.

– Schäden durch Brand oder Explosion
– Schäden durch Diebstahl, unbefugten Gebrauch, Raub und Unterschlagung
– Elementarschäden inkl. Lawinenschäden, Schäden durch Dachlawinen
– Zusammenstoß mit Tieren aller Art
– Tierbisschäden inklusive Folgeschäden bis 2.000 Euro
– Austausch von Schlössern nach Schlüsseldiebstahl (nicht aus Kfz) oder –raub
– Schäden durch Kurzschluss
– Glasbruchschäden

– Unfall- und Vandalismusschäden

Leistungen:

– Neuwertenschädigung bis 14 Monate nach Erstzulassung
– Kaufpreisentschädigung für Gebrauchtwagen bis 14 Monate nach Erwerb
– Sonderausstattung beitragsfrei mitversichert, inkl. DVD/CDs fest eingebauter Navigationssysteme
– Verzicht auf Abzug „neu für alt“
– Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit
– Übernahme der Entsorgungs- und Zulassungskosten, sofern Ersatzfahrzeug bei VHV versichert wird
– Schadenbedingter Treibstoffersatz

Auto Teilkaskoversicherung als günstige Alternative

Die Teilkaskoversicherung ist eine zusätzliche Autoversicherung, die die Kfz-Haftpflichtversicherung ergänzt. Die dient dazu, Schäden am Auto zu versichern bzw. abzudecken.
Außerdem ist die Teilkaskoversicherung eine freiwillige Zusatz Versicherung. Unter den Schäden die zusätzlich versichert werden zählt zum Beispiel Diebstahl, Brand und direkt Einwirkungen von Unwettern.
Auch der Zusammenstoß mit Wild, Schäden an der Verkabelung, Marderbisse und Glasbruchschäden werden versichert.

Teilkasko Versicherung – Anbietervergleich

Die jeweilige Höhe der Beiträge richtet sich an bestimmte Merkmale. Daher ist die Höhe abhängig von der Typenklassen Einstufung (Fahrzeugtyp), der Regionalklasse und dem Wohnort bzw. Ort, an welchem das Auto angemeldet ist. Im Gegenteil zur Vollkaskoversicherung wird bei der Teilkaskoversicherung kein Schadensfreiheitrabatt berücksichtigt. Jedoch kann man bei dieser Autoversicherung eine Selbstbeteiligung vertraglich vereinbaren.
Wenn dies vertraglich vereinbart wird, ist dieser Versicherungsschutz meist zu günstigen Konditionen erhältlich. Der Abschluss einer Teilkaskoversicherung ist immer zu empfehlen, wenn es sich um ein Neufahrzeug oder ein Luxusfahrzeug handelt. Bei letzterem wird jedoch eine Vollkaskoversicherung von Vorteil sein. Wenn das Auto jedoch schon einige Jahre alt ist, sollte es gut überlegt sein, ob sich eine zusätzlich Autoversicherung abzuschließen lohnt. Generell sollte vor jedem Abschluss einer Versicherung genau zwischen den unterschiedlichen Versicherungsanbietern verglichen werden. Dies ist dringend zu beachten, da jedes Versicherungsunternehmen unterschiedliche Leistungen in ihren Autoversicherungen anbietet.

Was muss man beachten beim KFZ Versicherung wechseln?

Die Kfz Versicherung zu wechseln ist grundsätzlich ganz einfach. Wichtig ist vor allem, den Stichtag für die Kündigung (in der Regel der 30.11.) einzuhalten. Bis zu diesem muss dem bisherigen Versicherer die schriftliche Kündigung per Post oder Fax vorliegen.    

Wann ist ein versicherungswechsel beim Auto möglich?

Wann kann ich die Kfz-Versicherung wechseln? Stichtag 30. November: Bei der regulären Kündigung zum Auslauf des Versicherungsjahres beträgt die Frist einen Monat. Eine Kündigung der Kfz-Versicherung ist grundsätzlich zum Ablauf eines Versicherungsjahres mit einmonatiger Frist möglich. 

Die Risikolebensversicherung
Auto Haftpflichtversicherung – schon hier lässt sich sparen
Jeder der ein Auto hat, der muss sie haben: die Auto Haftpflichtversicherung. Der Gesetzgeber hat dies schon vor langer Zeit entschieden, weil die Gefahren, die von Autos ausgehen, einfach zu groß sind, als das man die Leute damit auf die Menschheit loslassen könnte, ohne sicherzustellen, dass im Falle eines Schadens dieser reguliert wird. Nehmen wir einfach mal folgenden Fall:
Durch Unachtsamkeit eine Autofahrers, muss ein LKW Fahrer bremsen, rollt die Böschung herunter und richten einen Schaden von mehreren Mio. Euro an. Die Geschädigten wenden sich an den Autofahrer. Hätte dieser keine Auto Haftpflichtversicherung, dann könnte der Schaden in vielen Fällen nicht gedeckt werden, denn wer hat schon ein paar Mio. Euro auf dem Konto.
Die Auto Haftpflichtversicherung deckt also die möglichen Folgen eines Fehlverhaltens des Autofahrers ab.
Damit sind die Geschädigten aus dem Schneider, dem Autofahrer kann aber noch passieren, dass die Auto Haftpflichtversicherung ihn in Regress nimmt. Dies kann sie aber nur bei Vorsätzlichkeit oder grober Fahrlässigkeit. Dies wird zum Beispiel unterstellt, wenn der Fahrer wegen hohen Alkoholkonsums absolut fahruntüchtig war.
Auto Haftpflichtversicherung - schon hier lässt sich sparen

Die Autoversicherung gehört zu den Pflichtversicherungen in Deutschland, das heißt, jeder der ein Fahrzeug zulassen möchte, muss eine Autoversicherung nachweisen.
Der 30.11 ist jedes Jahr der Stichtag, zu dem jeder Versicherte einen Wechsel seiner Versicherung vornehmen kann, wenn er Angebote findet, die günstiger sind.
Außerdem besteht ein innerhalb einer bestimmten Frist ein außerordentliches Kündigungsrecht, wenn der Versicherer die Tarife erhöht hat.
Bei Fahrzeugwechsel und nach einem Schadenfall kann ebenfalls die bisherige Autoversicherung gekündigt werden.

Bei den günstigen Angeboten müssen dann die Leistungen miteinander verglichen werden. Dazu zählen solche Details wie Kundenservice, Erreichbarkeit und Filialnetz. Ist ein bestes Angebot in die engere Wahl gekommen, kann der Versicherte versuchen, bei seiner bisherigen Versicherung genau so ein Angebot zu erhalten.
Das machen Versicherungen auf Anfrage oft, sie wollen ja gute Kunden selbst behalten. Stimmt die Versicherung zu, behält der Kunde seinen Versicherungsvertrag und bekommt nur die neuen Bedingungen zugesendet.
Kann die bestehende Versicherung mit dem Angebot nicht mitgehen, dann muss schriftlich gekündigt werden. Der Vertrag mit dem neuen Anbieter kann in vielen Fällen gleich im Internet vorbereitet werden.

Um zu prüfen, inwieweit bei den Kosten für die Autoversicherung eventuell bares Geld gespart werden kann, gibt es im Internet die Möglichkeiten eines unabhängigen Versicherungsvergleiches.
Der ist kostenlos und völlig unverbindlich. Der Interessierte muss dabei einige wichtige Daten zu seinem Fahrzeug und von sich persönlich eingeben, die werden online verwertet und entsprechend seine Angaben werden eine Reihe von guten Versicherungsangeboten aufgelistet.
Einige Versicherungen bieten ihren Versicherten Rabatte aufgrund bestimmter Berufsgruppen, des Alters, Garagenparkplatz usw. und sind deshalb besonders preiswert.o.

Ihre Kfz Versicherung berechnen

Lassen Sie Ihre Autoversicherung und Kfz Versicherung ausrechnen mit unserem Tarifrechner. Damit haben Sie die Möglichkeit durch diesen Kostenlosen Vergleich bis zu 70% an Beiträgen zu sparen. Ob Sie einen Versicherungswechsel oder eine Neue Kfz Versicherung wollen oder auch zu ihrer Info, sind Sie hier genau richtig!

Verschwenden Sie kein unnötiges Geld

Verschwenden Sie kein unnötiges Geld an Beiträgen. Der Autoversicherungsvergleich ist kostenlos und dauert nur ein paar Mausklicks. Danach haben Sie die Kontrolle wer und was verlangt wird, je nach ihren Wünschen. Die Kfz Versicherung berechnen bzw. ausrechnen ist für jeden geeignet der eine Versicherung abschliessen möchte oder einen Wechsel machen will oder natürlich um sich zu informieren wo die Aktuellen Versicherungsbeiträge momentan liegen und was Sie für Sparpotentiale haben könnten.

Einfach die gewünschten Daten einfügen

Alles andere wird automatisch für Sie gemacht.
Kostenlos und unverbindlicher vergleich
Für alle geeignet und auch nur zu ihrer Info
Auf Wunsch Online Abschluss Fertig mit nur ein paar Mausklicks Vergleich von mehreren Hunderten Tarifen
Immer Top Aktueller Kfz Rechner
Sie werden sich wundern was für Diferenzen bei den Kfz Versicherungen es gibt und was für Ersparnisse man damit machen kann.

KFZ Versicherung Rechner

Der Onlinevergleich bei KFZ Versicherungstarifen setzt einen akkuraten KFZ Versicherung Rechner voraus. Die KFZ Versicherung Rechner bieten die genaue Berechnung aller Tarife verschiedener Versicherungsgesellschaften. Teilweise werden an die hundert Tarife gleichzeitig berechnet. Neben der exakten Tarifberechnung liegt der Vorteil der KFZ Versicherung Rechner vor allem in der Geschwindigkeit, mit der diese Tarife verglichen werden. In der Regel genügt das Ortskennzeichen, um zu einer Vielzahl unterschiedlicher Tarife zu gelangen. In der Regel werden regionale Anbieter und Direktanbieter einander gegenübergestellt. Das Ergebnis dieser Berechnungen ist am Ende immer der Preis für die Versicherung. Das kann allerdings zu einem verfälschten Bild führen, wenn man nicht aufpasst. Nicht diejenige Versicherung ist die beste, die am billigsten ist, sondern jene, die dort den besten Preis bietet, wo alle Optionen zum Fahrverhalten mit berücksichtigt werden. Es müssen alle Angaben in die Rechnermaske eingespeist werden. Daher sollte man sich im Vorfeld verdeutlichen, dass aus Preisgründen keine Angaben geschönt werden dürfen. Nur dann lässt sich der wirklich benötigte Tarif errechnen. Und erst mit dem echten Endergebnis kann ein Preisvergleich durchgeführt werden.

KFZ Versicherung kündigen

Wer eine KFZ Versicherung kündigen will, muss immer genau in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachlesen, zu wann er aus dem Vertrag ausscheiden kann. Bei der KFZ Versicherung ist dies zum Glück anders geregelt. Hier greift die einheitliche Regelung, dass man zum Jahresende eine KFZ Versicherung kündigen kann. Dazu bedarf es lediglich einer fristgerechten Einreichung der schriftlichen Kündigung beim Versicherer zum 30. November. Damit stellt man eine vierwöchige Kündigungsfrist sicher, die genau mit Jahresablauf endet.

Der Versicherungsvergleich fürs KFZ

Der Versicherungsvergleich fürs KFZ

Die KFZ-Versicherung ist als Pflichtversicherung unerlässlich, wenn man ein eigenes Auto hat. Bei der KFZ-Haftpflichtversicherung hat man dementsprechend nicht die Wahl, ob man sich überhaupt eine aussuchen möchte oder nicht. Deshalb ist gerade hierbei ein Vergleich angeratener denn je.

Mit einem Versicherungsvergleich KFZ stellt man schnell fest, dass sich richtig Geld einsparen lässt. Je nach Versicherer kann man mit einem sinnvollen KFZ Versicherungsvergleich bis zu einigen hundert Euro sparen. Unterschiede gibt es vor allem bei der Behandlung von Fahrverhalten. Es wird honoriert, ob jemand nur wenige Kilometer fährt, wenn er sein Fahrzeug in einer Garage parkt und wie erfahren er am Steuer bereits ist. Gerade hier lohnt ein Versicherungsvergleich KFZ, weil die Versicherungsgesellschaften hier unterschiedlich in der Rabattierung vorgehen.

 

SO SPAREN SIE BEITRÄGE

So sparen Sie Beiträge bei der Versicherungen.

Weniger Versicherungsprämie für Zweitwagen.

Weil Fahranfänger häufiger als erfahrene Fahrzeuglenker Unfälle verursachen, verlangen KFZ-Haftpflichtversicherungen von ihnen Beitragssätze von bis zu 300 Prozent. Mit einigen Kniffen lässt sich jedoch viel Geld sparen.

das Fahrzeug von den Eltern als Zweitwagen anmelden lassen. So starten Sie Ihre Kfz-Versicherung mit einem deutlich niedrigeren Beitragssatz. Der mit dem Zweitfahrzeug im Lauf der Zeit erworbene Prämienrabatt kann später auf Sie umgeschrieben werden. Viele Versicherungsgesellschaften gewähren außerdem günstigere Einstiegstarife, wenn bereits ein Familienmitglied ein Fahrzeug beim Unternehmen versichert hat.

viele Versicherungen machen günstige Angebote für Autoneulinge, die bereits ein Mofa oder ein Kleinkraftrad dort versichert hatten.

Sommerzeit ist Cabriozeit. Wenn Sie offen fahren und dabei sparen wollen, können Sie ein Saisonkennzeichen nutzen.

Die KFZ-Versicherung zahlen Sie dann nur für den Zeitraum, in dem Ihr Fahrzeug auch zugelassen ist. Wenn Ihr Wagen dabei länger als sechs Monate pro Jahr rollt, wächst sogar der Schadenfreiheitsrabatt der Police weiter.

Die KFZ-Steuer entfällt während der Ruhemonate ebenfalls. Wird das Fahrzeug im Herbst ganz abgemeldet, bleibt der erreichte Schadenfreiheitsrabatt in der Regel erhalten, wenn man es binnen achtzehn Monaten wieder anmeldet – solange besteht bei den meisten Versicherungen eine beitragsfreie Ruheversicherung.

Wenn Sie sich ein Auto zulegen, müssen Sie es versichern. Die KFZ-Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben – ohne Nachweis eines Haftpflichtschutzes geht schon bei der Zulassung nichts. Die Haftpflicht tritt immer dann ein, wenn Sie schuldhaft einen anderen Verkehrsteilnehmer schädigen. Teil- oder Vollkasko können freiwillig abgeschlossen werden. Kaskoversicherungen zahlen auch für Schäden am eigenen Fahrzeug.

Außerdem prüft die Haftpflichtversicherung grundsätzlich, ob die Ansprüche des Unfallopfers berechtigt sind – unberechtigte oder überhöhte Forderungen wehrt sie mit juristischen Mittel ab.

Als Mindestversicherungssumme sieht der Gesetzgeber in der KFZ-Haftpflicht 2,5 Millionen Euro pro Person (7,5 Mio. insgesamt) vor. Sachschäden müssen bis 500.000 Euro versichert sein, Vermögensschäden bis 50.000 Euro. Die vertraglichen Deckungssummen der Versicherer sind in der Praxis jedoch deutlich höher.

Schadenfreiheitsrabatt

Der Schadenfreiheitsrabatt.

Anfänger am Steuer zahlen in der KFZ-Haftpflicht- und der Vollkaskoversicherung höhere Beiträge als „alte Hasen“, die schon viele Jahre unfallfrei unterwegs sind. Wenn Sie Ihre Versicherung lange Zeit nicht in Anspruch nehmen, sinkt die Prämie erheblich. Langjährig unfallfreie Fahrer zahlen im besten Fall nur noch 30 Prozent.

Kleine Schäden selbst zahlen?

Schadenfreiheitsklassen und Rückstufungsregeln können bei verschiedenen Versicherern unterschiedlich sein. Rückstufungen sind übrigens vermeidbar, wenn man kleine Schäden aus der eigenen Tasche zahlt – denn nicht die Schadenhöhe, sondern allein die Zahl der verursachten Schäden entscheidet über den Rabatt.

Ihr Versicherer erteilt Auskunft darüber, ob es sich für Sie lohnt, einen kleineren Schaden selbst zu übernehmen. Einige Versicherer bieten so genannte Rabattretter an – damit bedeutet der erste Unfall nicht gleich eine Rückstufung in eine teurere Rabattstufe.

 
Schadensfreiheitsklassen

Die Schadenfreiheitsklasse bildet sich aus der Anzahl der vom Versicherungsnehmer bisher unfallfrei gefahrenen Jahren. Der sogenannte Schadenfreiheitsrabatt ist ausschlaggebend für die Berechnung des Beitragssatzes bei der Autoversicherung.

Die Schadensklassen gibt es jeweils für die Kfz-Haftpflicht Versicherung und für die KFZ Vollkasko Versicherung getrennt. Für die KFZ Teilkasko gibt es keine Schadenfreiheitsklassen Einordnung.
Die Schadenfreiheitsklassen sind bei allen Autoversicherungen genau gleich, abweichend sind allerdings die sogenannten „Versicherungs-Prozente“. 

Jede Kfz-Versicherung legt selbst fest wie viel Prozent Versicherungsbeiträge bei der jeweiligen Schadenfreiheitsklasse bezahlt werden müssen.
Die Tabelle rechts gibt deshalb nur die durchschnittlich berechneten % Werte der Autoversicherer für den Schadensfreiheitsrabatt wieder. Um die Autoversicherungen richtig zu vergleichen ist also insbesondere der Wert der momentanen SF Klasse zu beachten.
Die aktuelle SF-Klasse kann man der letzten Beitragsrechnung entnehmen. 

Tarife für Fahranfänger:

Fahranfänger mit neuem Führerschein werden Grundsätzlich in der Kfz-Versicherung in der höchsten Schadenfreiheitsklasse SF 0 eingestuft. Das ist gerade für Jugendliche ohne große Einkommen richtig teuer, denn die Klasse SF 0 entspricht bei den meisten Versicherungsgesellschaften einer Beitraghöhe von 240 Prozent. Es gibt einige Autoversicherungen die Führerschein Neulinge mit der Schadenfreiheitsklasse SF ½ mit 120 Prozent einstufen, wenn zum Beispiel Eltern bei der selben Versicherung ihr Auto versichert haben. Niedriger einzusteigen ist jedoch oft Verhandlungssache. 

Zweitwagenversicherung 

Eine weitere Möglichkeit mit der SF ½ anzufangen ist das Auto als Zweitwagen der Eltern oder Verwandten anzumelden. Später ist es meist möglich die in der Zweitwagenversicherung gesammelten schadenfreien Jahre in einen eigenen Versicherungsvertrag zu übertragen. Ein preisgünstiger Weg als Fahranfänger ein Auto zu versichern, zu mal im Schadensfall keine Rückstufung des Schadenfreiheitsrabatts vom Erstwagen erfolgt. 

Manche KFZ Versicherungen honorieren auch die Dauer des Führerscheinbesitzes ohne das ein Fahrzeug angemeldet war. Man sollte besonders als Neueinsteiger die Angebote verschiedener Anbieter von Autoversicherungen gründlich miteinander vergleichen, hier lassen sich oft Hunderte Euro sparen, denn immerhin ist die Klasse SF ½ mit 120% nur halb so teuer wie die Klasse SF 2 mit 240% Beitragssatz.

Fragen zur Einstufung in Schadenfreiheitsklassen

Wie werde ich als Fahranfänger eingestuft ?

Als Fahranfänger werden Sie in der Kfz Versicherung in der Regel immer in die Schadenfreiheitsklasse SF0 eingestuft. Dies entspricht in der Regel 240%. Es gibt eine Gesellschaft, bei der die Schadenfreiheitsklasse SF0 sogar nur 140% beträgt. Allerdings ersparen wir uns hier die Nennung des Namens, da die Beiträge derart hoch sind, das Sie selbst bei anderen Gesellschaften bei 240% weniger zahlen müssen als dort. Wir haben oft das Problem beobachtet, das viele Leute in % denken. Weniger % bedeutet billiger. Vergessen Sie bitte solche Rechnungen. Wir zahlen letztlich Euro und keine "%". Vergleichen Sie also stets nur den Beitrag. Auch werden bei einem späteren Versichererwechsel nicht die Prozente übernommen, sondern die Schadenfreiheitsklasse. Dies wird auch oft falsch verstanden. SF0 bleibt SF0 und zwar überall. In der Schadenfreiheitsklasse 1 sind sich alle Versicherer einig. Wir kennen keinen, bei denen die SF1 nicht gleich 100% wäre. Einige Gesellschaften bieten die Möglichkeit, als Fahranfänger in SF 1/2 anzufangen, wenn das Fahrzeug bei der gleichen Gesellschaft versichert wird, wo auch die Eltern versichert sind. Dies ist aber nur scheinbar ein Vorteil. Ein gängiger und vollkommen legitimer Trick ist es, das Fahrzeug als 2. Wagen auf ein Elternteil anzumelden. Dann ist die Schadenfreiheitsklasse immer SF 1/2, egal bei welcher Gesellschaft. Dadurch bleibt die freie Wahl der Versicherungsgesellschaft erhalten, was natürlich ein riesiger Vorteil ist. Jedem dem eine solche Möglichkeit zur Verfügung steht, sollte diese auch nutzen. Die Schadenfreien Jahre können nach beliebiger Zeit mit einer Rabattübertragung übernommen werden. Diese Rabattübertragung hat keine Auswirkungen auf die Kfz Versicherung des Erstwagens.

Wie wird ein Zweitwagen in der Kfz Versicherung eingestuft?

Dieses Thema wird bei den verschiedenen Versicherungsgesellschaften geringfügig anders gehandhabt. Groß sind die Unterschiede allerdings nicht, so daß hier mal der Regelfall übersichtlich dargestellt werden kann. 1.) Vorraussetzung: Keine Fahrer unter 23 Jahre vorhanden, Zweitwagen soll bei der gleichen Gesellschaft versichert werden, bei der auch der Erstwagen versichert ist. Einstufung in der Regel in die Schadenfreiheitsklasse 2 = 85% 2.) Vorraussetzung: Keine Fahrer unter 23 Jahre vorhanden, Zweitwagen soll aber aus Kostengründen bei einer billigeren Versicherungsgesellschaft versichert werden Einstufung auch SF2 = 85% unter der Bedingung, das zur nächsten Hauptfälligkeit, das Erstfahrzeug ebenfalls bei der neuen Versicherungsgesellschaft versichert wird. Sonst SF 1/2 = 140%. Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer müssen in der Regel identisch sein. Ein abweichender Fahrzeughalter ist daher, außer bei Ehegatten/Lebenspartner nicht möglich. Im Klartext bedeutet dies, das z.B. der Ehegatte Halter und Versicherungsnehmer des Erstfahrzeuges ist und beim Zweitwagen, dann auch die Ehegattin Halter des Fahrzeugs sein kann. Versicherungsnehmer bleibt aber der Ehegatte. 3.) Vorraussetzung: Fahrer unter 23 Jahre vorhanden, Gesellschaft egal

Welcher Schadenfreiheitsrabatt wird vom neuen Versicherer angerechnet ?

In der Regel erhalten Sie vom neuen Versicherer den gleichen Schadenfreiheitsrabatt wie vom alten Versicherer. Angerechnet werden die tatsächlich Schadenfreien Jahre unter Berücksichtigung der eingetreten Schäden. Diese Daten werden vom Vorversicherer der neuen Versicherungsgesellschaft in der sogenannten Rabattauskunft mitgeteilt. In insbesondere folgenden Fällen kann es passieren, das die Schadenfreiheitsklasse nicht die gleiche ist: 1.) Sie hatten im laufenden Kalenderjahr einen Schaden. Dieser führt natürlich auch bei der neuen Kfz Versicherung zu einer Hochstufung. 2.) Sie hatten aus irgendeinem Grund eine besondere Einstufung. Zum Beispiel eine Sondereinstufung für Zweitwagen mit 85%. Die Sondereinstufung kann nicht angerechnet werden, sondern nur die tatsächlichen erfahrenen Jahre.

Welchen Schadenfreiheitsrabatt erhalte ich, wenn ich schon lange kein Auto mehr versichert hatte?

Ein Schadenfreiheitsrabatt bleibt bis zu 7 Jahre erhalten. Solange können Sie diesen weiterverwenden. Ist es länger als 7 Jahre her, seit Sie das letzte mal eine Kfz Versicherung hatten, ist der Schadenfreiheitsrabatt leider verfallen. Es bleiben Ihnen daher folgende Möglichkeiten: 1.) Führerscheinregelung (Einstufung in SF 1/2 mit (gängigen) 140% 2.) Sie finden oder haben noch eine Person, die Ihnen einen Rabatt überträgt 3.) Sie haben die Möglichkeit eine besondere Zweitwageneinstufung zu erreichen

Wie und wann kann ein Schadenfreiheitsrabatt mit Rabattübertragung übertragen werden ?

Es gibt mehrer Gründe warum ein Rabatt übertragen werden kann. In der Regel ist es oft der Fall, daß ein Rabatt übertragen wird, wenn das Fahrzeug vorher als Zweitwagen auf ein Elternteil lief. Übertragen wird dann genau genommen nicht der Schadenfreiheitsrabatt, sondern die Anzahl der Schadenfreien Jahre unter Berücksichtigung eingetretener Schäden. Sondereinstufungen verfallen also, so das man eine Rabattübertragung erst dann vornehmen sollte, wenn die Abstufung der Schadenfreiheitsklasse im Schadenfreiheitsrabatt nur noch 5% ausmacht. So ist es zumindest aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten am sinnvollsten. Grundsätzlich geht eine Rabattübertragung immer und zwar dann wenn die folgenden Vorraussetzungen erfüllt sind: 1.) Fahrzeug war vorherein Firmenwagen und soll jetzt privat laufen 2.) Vorheriger Versicherungsnehmer ist Verwandter 1. Grades und der neue Versicherungsnehmer ist das Fahrzeug vorher auch regelmäßig gefahren 3.) Die beteiligten Personen sind Ehegatten (in der Regel gehen auch Lebensgefährten) Diese Punkte können von Gesellschaft zu Gesellschaft variieren und auch hier gilt: Alles kann sich ändern, daher ohne Haftung von unserer Seite aus. Der 2. Punkt wurde übrigens deswegen eingeführt, da früher oft Schadenfreiheitsrabatte verkauft wurden. Wäre dies nicht geändert worden, wäre Ebay heute sicher voll mit Angeboten für Schadenfreiheitsrabatte. Übernommen werden kann übrigens immer nur maximal der Rabatt, der mit dem eigenen Führerschein hätte erfahren werden können. Ein Fahranfänger beispielsweise, der erst seit einem Jahr seinen Führerschein hat, kann daher höchstens SF1 = 100% erhalten und nicht gleich 30%, die seine Mutter vielleicht hatte. Zu beachten ist auch noch, das nach einer erfolgten Rabattübertragung der vorhandene Schadenfreiheitsrabatt des alten Kfz Versicherungsvertrages erlischt. Hat der alte Versicherungsnehmer weitere Versicherungsverträge, dann sind diese davon natürlich nicht betroffen.

Welchen Schadenfreiheitsrabatt erhalte ich, wenn ich schon lange kein Auto mehr versichert hatte?

Ein Schadenfreiheitsrabatt bleibt bis zu 7 Jahre erhalten. Solange können Sie diesen weiterverwenden. Ist es länger als 7 Jahre her, seit Sie das letzte mal eine Kfz Versicherung hatten, ist der Schadenfreiheitsrabatt leider verfallen. Es bleiben Ihnen daher folgende Möglichkeiten: 1.) Führerscheinregelung (Einstufung in SF 1/2 mit (gängigen) 140%
2.) Sie finden oder haben noch eine Person, die Ihnen einen Rabatt überträgt
3.) Sie haben die Möglichkeit eine besondere Zweitwageneinstufung zu erreichen
Autoversicherung wechseln

Wechseln Sie Ihre Autoversicherung

In der Regel kann man bei einer Autoversicherung von einer einjährigen Vertragslaufzeit ausgehen. Wird keine Kündigung eingereicht, verlängert sich der Versicherungsvertrag stillschweigend. Es ist jedoch auch möglich, seinen Versicherungsvertrag ohne Angabe von Gründen ordentlich und innerhalb der vereinbarten Kündigungsfrist zu kündigen. Dies ist in der Regel spätestens der 30.11. jedes Jahres. Wer also ein attraktives Versicherungsangebot gefunden hat, sollte nicht darauf vergessen, dass man jährlich wechseln kann. Hier ist lediglich auf die Einhaltung der Kündigungsfrist und die richtige Form der Kündigung zu achten. Schriftlich aufgesetzt und per Post oder Fax übermittelt, hat man seinen neuen Versicherungsvertrag schon so gut wie in der Hand. Bis zum Auslaufen der Versicherung mit Jahresende bleibt noch ausreichend Zeit, um sich einen neuen Versicherer zu suchen – sollte man noch keinen ins Auge gefasst haben.

Versicherungswechsel und Neuanmeldung

Sie haben ein neues Auto? In diesem Fall haben Sie natürlich die Möglichkeit, Ihren bestehenden Vertrag jederzeit vorzeitig zu kündigen. Hierbei hat man als Fahrzeughalter nahezu keinerlei Arbeiten mehr zu erledigen. Als Versicherungsnehmer muss man das neue Auto lediglich bei der gewünschten Versicherungsgesellschaft an- und den alten, verkauften Wagen abmelden. Automatisch wird die Polizze bei der alten Versicherungsgesellschaft gekündigt. Eine Kündigung durch den Versicherungsnehmer ist nicht mehr notwendig. Auf der sicheren Seite sind Sie jedoch, wenn Sie die bisherige Versicherung dennoch über den Wechsel informieren. So können Sie unangenehme Überzahlungen und spätere Rückbuchungen verhindern.

Die rechtsgültige Auflösung einer Autoversicherung

Wenn Sie die Kündigungsfrist Ihrer Auto-Versicherung einhalten und das Kündigungsschreiben ordnungsgemäß bei Ihrer Versicherung eintrifft, haben Sie jedes Jahr die Möglichkeit Ihre Versicherung zu wechseln. Bei Haftpflichtversicherungen beträgt die Kündigungsfrist in der Regel ein Monat. Gekündigt werden kann immer zum Jahresende. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte natürlich auch noch einmal einen Blick in den Versicherungsvertrag werfen. Bei der Kündigung sollte man beachten, dass das Schreiben immer ordnungsgemäß und vor allem Nachvollziehbar an den Versicherer übermittelt wird. Empfohlen wird hier daher, das Kündigungsschreiben bereits einige Tage, Wochen, Monate – bestens aber so früh wie möglich an die Versicherung zu schicken. Mit einem postalischen Einschreiben oder einem Fax hat man eine Sendebestätigung in der Hand und kann diese im Streitfall vorweisen.

Vertragskündigung nach einem Schadensfall

Jeder Versicherungsvertrag kann bis spätestens einem Monat nach Eintritt eines Schadensfalls von beiden Parteien ohne Angabe von Gründen beendet werden. Als Versicherungsnehmer muss man jedoch wissen, dass man zwar das Recht auf eine vorzeitige Kündigung nach einem Schadensfall hat, dennoch jedoch die Prämien bis zum Ende der Vertragsbindung bezahlen muss. Es macht daher in der Regel wenig Sinn, von diesem Recht der vorzeitigen Kündigung Gebrauch zu machen. Spricht die Versicherungsgesellschaft die Kündigung nach einem Schadensfall aus, muss sie dem Versicherungsnehmer die zu viel bezahlten Prämien natürlich ebenfalls zurückerstatten.

Vertragskündigung nach Erhöhung der Beiträge

Erhöht eine Versicherungsgesellschaft die Beiträge, hat man als Versicherungsnehmer die Möglichkeit, den Vertrag vorzeitig zu kündigen. Hier ist auch eine rückwirkende Kündigung möglich.

Ist Ihre Auto-Versicherung zu kostspielig?

Wir empfehlen Ihnen hier einen Blick auf unseren kostenlosen, anonymen und vollkommen unverbindlichen Tarifrechner für verschiedenste Autoversicherungen.

Autoversicherung allgemein

Informationen – Autoversicherung

Wer mit einem Kraftfahrzeug, also mit einem LKW, einem PKW oder einem Motorrad im Straßenverkehr unterwegs ist, hat automatisch ein Gefahrenpotenzial für alle anderen Verkehrsteilnehmer dar. Nur kleine Unachtsamkeiten reichen oft schon aus, um einen erheblichen Schaden zu verursachen. Kommt es nicht nur zu Blech-, sondern auch zu Personenschäden, kann die Schadenssumme so schon einmal in die Millionenhöhe steigen. Eine Autohaftpflichtversicherung ist daher nicht nur notwendig, sondern sogar gesetzlich vorgeschrieben. Die KFZ-Haftpflichtversicherung sorgt dafür, dass der Halter eines Fahrzeugs im Falle eines von ihm verursachten Verkehrsunfalls für den Schaden aufkommen kann, ohne dass seine finanzielle Existenz dadurch gefährdet wird. Die KFZ-Haftpflichtversicherung übernimmt Sachschäden von bis zu 100 Millionen Euro und Personenschäden von bis zu 7,5 Millionen Euro.

Bei der Suche nach einer günstigen Autoversicherung kann man sich in erster Linie nach der Tarifhöhe orientieren, da sich der Leistungsumfang im Wesentlichen nicht unterscheidet. Wer jedoch genau hinsieht, kann sich über eine Ersparnis von bis zu 65 Prozent freuen. Der Leistungsumfang einer Versicherung hängt grundsätzlich von der Art des jeweiligen Fahrzeugs ab. So haftet eine Motorradhaftpflichtversicherung beispielsweise anders als eine KFZ-Haftpflichtversicherung oder eine LKW-Haftpflichtversicherung. Neben der Haftpflichtversicherung gibt es bei den Autoversicherungen aber auch noch die Kaskoversicherungen. Unterschieden wird hier zwischen Teilkaskoversicherung und Vollkaskoversicherung. Das größte Unterscheidungsmerkmal dieser beiden Zusatzversicherungen ist der Leistungsumfang.

Die KFZ-Teilkaskoversicherung

Teilkaskoversicherungen sind vor allem für all jene zu empfehlen, die ein besonders teures, aber gebrauchtes Fahrzeug versichern wollen. Das Leistungspaket einer Teilkaskoversicherung beinhaltet im Großen und Ganzen alle häufig auftretenden Schäden, wie beispielsweise Hagelschäden oder Wildschäden. Auch gegen Kabelkurzschluss, Sturm oder Hagel kann man sich mit einer Teilkaskoversicherung versichern und so finanziell absichern. Wer eine LKW Versicherung abschließen möchte, sollte wenn möglich keine Teilkaskoversicherung wählen. Der Grund liegt im Gesamtwert des LKWs, der eine sehr viel umfangreichere Versicherung verlangt.
Wer auch bei der Teilkaskoversicherung möglichst billig unterwegs sein möchte, sollte eine Selbstbeteiligung vereinbaren – sie kann den laufenden Tarif oft um ein Vielfaches verringern.

Die KFZ-Vollkaskoversicherung

Eine Vollkaskoversicherung ist in der Regel für all jene lohnenswert, die einen LKW oder ein anders sehr teures, neues Kraftfahrzeug halten. Der Leistungsumfang einer Vollkaskoversicherung beinhaltet nahezu alle Schäden. Darin eingeschlossen sind natürlich auch die Leistungen einer Teilkaskoversicherung. Zudem werden auch selbstverursachte Schäden am KFZ übernommen. Besonders ist auch die Übernahme von Vandalismusschäden.

Wer überlegt, seine Versicherung zu wechseln, sollte natürlich vorab überprüfen, welche Konditionen im Versicherungsvertrag festgelegt wurden. In der Regel können Versicherungen jedoch nur ordentlich und zwar mit Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden. In den meisten Fällen ist ein Versicherungsvertrag mit spätestens 30. November zu kündigen, um mit Jahresende auszulaufen.

Nutzen Sie hierzu auch unseren kostenlosen Tarifrechner. Er funktioniert nicht nur mit Auto-Versicherungen, sondern berechnet und vergleicht auch Versicherungstarife anderer Kraftfahrzeuge. Unser Tarifrechner ist vollkommen kostenlos und vor allem anonym. Bei uns müssen Sie noch nicht einmal Ihre E-Mail Adresse bekanntgeben, sondern können Ihr Ergebnis binnen weniger Sekunden online abrufen.

Autoversicherungen

Die Auto-Versicherung

Im Vergleich zur Voll- oder Teilkaskoversicherung decken Autoversicherungen bzw. KFZ-Haftpflichtversicherungen im Allgemeinen aller verursachten Schäden an Dritte ab. Bei den Autoversicherungen aus dem Haftpflichtbereich handelt es sich um Pflichtversicherungen. Sie müssen also zwingend abgeschlossen werden, bevor das Fahrzeug zum öffentlichen Straßenverkehr zugelassen wird. Obwohl die KFZ-Haftpflichtversicherung natürlich sehr praktisch ist und Schadensersatzansprüche an den Versicherten abdecken, sollte man beachten, dass selbst geringe Schäden für eine Tariferhöhung sorgen. Oftmals ist es daher nicht sehr sinnvoll, den Schaden über die Versicherung abzuwickeln – vor allem, wenn es sich um sehr geringe Schäden handelt.

Mit unserem kostenlosen und vollkommen anonymen Tarifrechner können Sie sowohl die Tarifhöhe, als auch den Leistungsumfang der verschiedenen Versicherungen vergleichen. Wer sich nicht nur informieren, sondern auch gleich Nägel mit Köpfen machen möchte, hat natürlich auch die Möglichkeit, den Vertrag online mit dem Versicherer seiner Wahl abzuschließen. Unser Versicherung Tarifrechner berechnet und vergleicht binnen weniger Minuten und bietet Ihnen so in Kürze eine übersichtlich gestaltete Auflistung der attraktivsten Versicherungsangebote.

Die Auto-Haftpflichtversicherung

Wer gedenkt, seine Versicherung zu wechseln, sollte sich vorab über seine Anforderungen Gedanken machen. Welche Leistungen werden wirklich benötigt und was möchte man für die Zukunft für die Versicherung investieren? Ist die Vollkaskoversicherung noch wirklich notwendig oder reicht vielleicht auch eine Teilkasko- oder gar nur die Haftpflichtversicherung? Steigt man von einer Vollkasko- auf eine Teilkaskoversicherung um, kann man sich natürlich bereits einen Großteil der Prämie sparen. Zu beachten ist hier, dass eine Vollkasko wirklich nur dann Sinn macht, wenn man ein neues und sehr teures Fahrzeug kauft. Ein Gebrauchtwagen ist mit einer Vollkaskoversicherung vollkommen überversichert.

Nutzen Sie unseren kostenlosen Tarifrechner und spielen Sie die Optionen und Versicherungsvarianten durch. Beachten Sie auch, dass Sie hier über unserem Tarifrechner exklusive Sonderangebote finden, die Ihnen noch zusätzlich helfen, bei Ihren Versicherungen einiges einzusparen.

Die KFZ-Haftpflichtversicherung

Ein Vergleich lohnt sich bei jeder Art von KFZ Versicherung – von Haftpflicht- bis Kaskoversicherung. In jedem Fall gilt jedoch: zuerst lesen und dann unterschreiben! Nicht selten wundern sich die Leute, warum ein Hagel- oder Unwetterschaden nicht von der Versicherung abgedeckt wird. Tatsächlich jedoch, sind diese Schäden nicht automatisch im Versicherungsumfang enthalten. Ein Vergleich sollte daher nicht nur für die Höhe des Tarifs, sondern auch für die unterschiedlichen Leistungen erfolgen. Unser Tarifrechner ist vollkommen anonym und kostenlos. Er kann bequem von zu Hause und in nur wenigen Minuten durchgeführt werden. Auch wenn Sie noch keinen Versicherungswechsel planen – oft ist es auch schon Goldes wert, sich einfach nur über den aktuellen Versicherungsmarkt zu informieren.

Bei der KFZ Versicherung unterscheidet man in der Regel drei große Bereiche:

− Haftpflichtversicherung
− Teil- und Vollkaskoversicherung
− KFZ Unfallversicherung

Funded and backed by