Private Rechtsschutzversicherung vergleich

Online beantragen und sparen!

Sparen Sie bis 65 % mit einem Online-Antrag!
Ab 3,00 Euro im Monat (Bsp: 30-Jähriger,
     300.000 Euro Versicherungssumme, 250,- Euro SB,
     Verkehrsrechtsschutz, öffentlicher Dienst)
Testsieger + bekannte Versicherer vergleichen
Über 70 unterschiedliche Tarife im Vergleich
Im Durchschnitt 130,- Euro im Jahr sparen
Hier berechnen. Kostenlos beantragen und Geld sparen!

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Bis zu 33% Online-Rabatt
  • Tiefpreisgarantie für alle Tarife
  • Kostenloser Preis- und Leistungsvergleich
  • Garantiert Anbieter-unabhängig
  • Über 50 Gesellschaften im Versicherungsvergleich
  • schnelle und unkomplizierte Antragsbearbeitung
  • keine lästigen und zeitaufwendigen Vertreterbesuche
  • nur Qualitäts-Tarife von großen deutschen Versicherungen

Fragen zur Rechtsschutzversicherung

  1. Für Gebietskörperschaften Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des
    deutschen öffentlichen Rechts
    ;
     
  2. Für juristische Personen des Privatrechts, wenn sie im Hauptzweck Aufgaben
    wahrnehmen, die sonst der öffentlichen Hand obliegen würden, und
    a.) wenn an ihrem Grundkapital juristische Personen des deutschen öffentlichen Rechts
         mit mindestens 50v.H. beteiligt sind oder
    b.) wenn sie Zuwendungen aus öffentlichen Haushalten zu mehr als der Hälfte ihrer
         Haushaltsmittel erhalten;
     
  3. Für mildtätige und kirchliche Einrichtungen;
     
  4. Für als gemeinnützig anerkannte Einrichtungen, die im Hauptzweck der öffentlichen
    Gesundheitspflege und Fürsorge, der Jugend-und Altenpflege dienen oder die im
    Hauptzweck durch Förderung der Wissenschaft, Kunst und Religion, der Erziehung,
    Volks- und Berufsbildung dem allgemeinen Besten auf materiellem, geistigem oder
    sittlichem Gebiet nutzen;
     
  5. Für Selbsthilfeeinrichtungen der Angehörigen des (deutschen) öffentlichen Dienstes;
     
  6. für Beamte, Richter, Angestellte und Arbeiter der in Ziff. 1 bis 5 genannten
    juristischen Personen und Einrichtungen
    , sofern ihre nichtselbständige und der
    Lohnsteuer unterliegende Tätigkeit für diese mindestens 50 v. H. der normalen
    Arbeitszeit beansprucht und sofern sie von ihnen besoldet oder entlohnt werden,
    sowie die bei diesem juristischen Personen und Einrichtungenin einem anerkannten Ausbildungsverhältnis stehenden Personen, ferner Berufssoldaten und Soldaten
    auf Zeit 
    der Bundeswehr (nicht Wehr-bzw.Zivildienstpflichtige und freiwillige Helfer);
     
  7. (alte Bundesländer) Für Pensionäre, Rentner und beurlaubte Angehörige des
    öffentlichen Dienstes, wenn
     sie die Voraussetzungen der Ziff. 6 unmittelbar vor
    ihrem Eintritt in dem Ruhestand bzw. vor ihrer Beurlaubung erfüllt haben und nicht
    anderweitig berufstätig sind, sowie nicht berufstätige Versorgungsberechtigte
    Witwen/Witwer von Beamten, Richtern, Angestellten, Arbeitern, Berufssoldaten und
    Soldaten auf Zeit der Bundeswehr, Pensionären und Rentnern, die jeweils bei ihrem Tode
    die Voraussetzungen der Ziff. 6 erfüllt haben;

Eine RS-Versicherung für Selbständige ist in erster Linie teurer gegenüber Tarifen für
 z.B. Angestellte, weil sich Selbständige statistisch viel mehr streiten.
 Für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen, die mit einer selbständigen Tätigkeit im
 Zusammenhang stehen, besteht in der Regel kein Rechtsschutz.

 Eine selbständige Tätigkeit des Versicherungsnehmers muss beim Versicherer
 immer unverzüglich gemeldet werden, der Tarif wird dann entsprechend umgestellt.

 Eine Umstellung ist ggf. nicht erforderlich, wenn der Versicherungsnehmer nicht
 ausschließlich eine gewerbliche, freiberufliche oder sonstige selbständige Tätigkeit ausübt.
 Nähere Informationen finden Sie hierzu auch in den Versicherungsbedingungen.

 Die Rechtsschutz-Versicherer haben unterschiedliche Regelungen
 (z.B. auch Meldepflicht der Selbständigkeit des Ehegatten oder Lebenspartners
 und Umsatzgrenzen). Die oberen Ausführungen beziehen sich auf den vorgestellten Tarif.

Was ist in einer Rechtsschutzversicherung abgesichert ?

Der Versicherungsschutz ist je nach Versicherungsgesellschaft unterschiedlich und weist auch unterschiedliche Leistungshöhen auf. Hier nennen wir Ihnen exemplarische Leistungen eines deutschen Rechtsschutz-Versicherers. Nähere Informationen erhalten Sie nach Prüfung Ihres individuellen Versicherungsbedarfs.

Warum braucht man eine Rechtsschutzversicherung ? Als Versicherungsnehmer besteht für Sie und Ihre Familie Rechtsschutz. Darunter fallen (je nach Versicherungsgesellschaft unterschiedlich):

  • im Privatbereich
    bei Risiken des täglichen Lebens (einschließlich der Teilnahme am öffentlichen Verkehr als Fahrgast, Fußgänger usw.) wie z. B.
    • aus Kauf- und Dienstleistungsverträgen,
    • bei Streitigkeiten aus Straf- und Bußgeldsachen,
    • die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen
    • bei gerichtlichen Auseinandersetzungen mit dem Finanzamt oder
    • den Sozialversicherungsträgern
      sowie
    • aus der Eigenschaft als Arbeitgeber von hauswirtschaftlichen Beschäftigten.
  • Im beruflichen Bereich
    als Nichtselbstständige (Arbeiter/Angestellter/Beamte) bei rechtlichen Auseinandersetzungen wie z. B.
    • Kündigung oder
    • Änderung des Arbeitsverhältnisses
      bis hin zu
    • steuerrechtlichen Themen.
  • Im Straßenverkehrsbereich
    • als Eigentümer oder Halter aller zugelassenen, vorübergehend zugealssenen oder auf den Namen der versicherten Personen mit einem Versicherungskennzeichen versehenen Motorfahrzeuge zu Lande sowie Anhänger – kein Versicherungsschutz besteht für gewerblich genutzten Fahrzeuge, mit der Ausnahme von PKW und Kombis-,
    • als Erwerber, Mieter oder Leasingnehmer solcher Fahrzeuge
    • als Fahrer von fremden Fahrzeugen aller Art.
    • Motorfahrzeuge zu Wasser und in der Luft sind bei privater Nutzung mitversichert.
    • Alle berechtigten Faherer und Insassen der versicherten oder gemieteten Fahrzeuge sind ebenfalls geschützt – dies gilt nicht für Ihre Beschäftigten und Beschäftigte Ihrer Familie.
    • In der Leistungsart Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht umfasst der Versicherungsschutz zusätzlich die Versicherungsverträge, die Dritte für Ihre Fahrzeuge und die Ihrer Familie abschließen.
    • Motorfahrzeuge zu Lande, die in Ihrem oder im Eigentum Ihrer Familie stehen, aber auf Dritte zugelassen sind.
  • Im Immobilienbereich
    • für Eigentümer und/oder
    • Mieter

    aller selbstbewohnten Wohneinheiten und Grundstücke (z. B. Schrebergarten, Obstgrundstück) je nach gewähltem Leistungspaket auch im Ausland – ohne Vermietung – mit dazugehörigen Garagen und Kraftfahrzeug-Abstellplätzen. 
     

Günstige Rechtsschutzversicherung

Recht haben und Recht bekommen sind oftmals zwei Paar Schuhe. Gerade wenn man finanziell nicht gut gestellt ist, geht man einem Rechtsstreit doch eher aus dem Weg. Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie von Ihrem Recht gebrauch machen und dieses auch durchsetzen. Zudem wird somit vor dem Gesetz beziehungsweise vor Gericht eine Chancengleichheit hergestellt. Sollten Sie Ihr Recht gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner durchsetzen müssen, wie Behörden, Konzerne oder Sozialklassen, ist eine Unterstützung durchaus wichtig.

Die Rechtsschutzversicherung kommt für folgende Kosten auf:

– Gerichtskosten
– Zeugengelder / Sachverständigenhonorare (allerdings nicht für außergerichtliche Privatgutachten)
– Kosten des Gegners, wenn der Versicherungsnehmer diese übernehmen muss
– die gesetzlichen Anwaltsgebühren des vom Versicherten frei wählbaren Rechtsanwaltes.

Um Sie vor dem Strafvollzug zu schützen, kommt die Versicherung auch für Strafkautionen (im Allgemeinen werden bis zu
50.000 € übernommen) auf. Allerdings sollte man beachten, dass die Rechtsschutzversicherung nicht für Geldstrafen oder Bußgelder aufkommt.

Wussten Sie, dass die in der I. Instanz vor dem Arbeitsgericht – selbst wenn Ihnen voll Recht zugesprochen worden sein sollte – Sie Ihre Anwaltskosten auf jeden Fall selber begleichen müssen?

Eine Rechtsschutzversicherung ist in der heutigen Zeit von großer Bedeutung, da man somit seine finanziellen Rücklagen sowie seine Existenz am besten sichern kann

 

Ja.
Die Jahresbeiträge können bei den einzelnen Versicherungen um bis zu 100 Prozent voneinander abweichen. Das bestätigte auch Stiftung Warentest in „Finanztest“ (Ausgabe 2/2005). Die Experten hatten die Angebote von 35 Rechtsschutzversicherern verglichen.

Seit der Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren im Juli 2004 sind die Preise der Versicherungsanbieter unterschiedlich stark gestiegen. Während manche Versicherer nur 5 Prozent mehr verlangen als früher, haben andere bis zu 40 Prozent draufgeschlagen.
 
Für Vielreisende ist es beispielsweise sinnvoll auf eine Police zu achten, die eine hohe Versicherungssumme für Rechtsstreitigkeiten im Ausland enthält. Geldanleger dagegen wählen am besten einen Versicherer, der Aktionärsklagen nicht ausdrücklich ausschließt.
 
Grundsätzlich ist für Autofahrer ein Verkehrsrechtsschutz und für Angestellte ein Berufsrechtsschutz sinnvoll. Mietrechtschutz, Vertragsrechtschutz, und unterschiedliche weitere Versicherungsmöglichkeiten sollten in jedem Fall sorgfältig in Betracht gezogen werden.
 
Das ist unterschiedlich. Bei der Verkehrsrechtsschutz Versicherung sollte darauf geachtet werden, dass auch Ehepartner und Lebensgefährten sowie die Kinder mitversichert sind.
 
Der Versicherungsschutz gilt normalerweise nicht nur für Streitigkeiten, die aus Fahrten mit dem PKW resultieren, sondern auch für alle Fälle, in denen die Versicherten unter anderem als Fußgänger, Rad- oder Mofafahrer oder als Fahrgast von öffentlichen oder privaten Verkehrsmitteln unterwegs sind. Darüber hinaus besteht hierdurch häufig auch Rechtsschutz beim Benutzen von Rolltreppen und Aufzügen, beim Laufen und Reiten, beim Rudern und Surfen sowie beim Rollschuh- und Skateboardfahren.

n einer Zeit, in der vieles immer härter wird, auch die Umgangsformen der Menschen untereinander bzw. die Geschäftsbeziehungen, Arbeitsbedingungen etc., lässt sich beobachten, dass sehr viel schneller und unnachgiebiger juristische Auseinandersetzungen gesucht werden, als es früher der Fall war. Ein Zwist, eine Unstimmigkeit unter Nachbarn, und schon hat man mit einer Klage oder dergleichen zu tun, gegen die man sich zur Wehr setzen muss. Jeder will dabei Recht behalten bzw. bekommen, und statt erst einmal ein persönliches Gespräch zu suchen, ist der Schritt zu einer Klage oft ein sehr kleiner. Das heißt, dass fast jedem heute eine juristische Auseinandersetzung sozusagen blühen kann, und da heißt es, prophylaktisch eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Dies ist keineswegs vergeudetes Geld, denn in einem Streitfall können „ohne“ extrem hohe Anwaltskosten auflaufen, die man unter Umständen in voller Höhe selbst tragen muss.
Eine Rechtsschutzversicherung stellt auch eine gewisse psychologische Absicherung dar, dass, sollte, der Fall eintreten, man sozusagen aufgefangen wird. Einer hilft, man erhält Hilfe zu günstigen Konditionen, ist sozusagen Teil eines Clubs, steht nicht allein da. Rechtsschutz, das sagt das Wort schon, bietet einen Schutz an, gerade, wenn man unerwartet in eine Auseinandersetzung gerät und diese ohne Rechtsschutz scheuen würde. Ein Opponent, der einen Rechtsschutz hat, wird eher in eine Auseinandersetzung gehen als jemand, der diesen nicht hat. Man ist ohne eine solche Rechtsschutzversicherung eher geneigt, „klein beizugeben“ nicht für sein Recht zu kämpfen. Um also sozusagen gleiche Bedingungen wie ein potentieller Gegner zu haben, empfiehlt sich der Abschluss einer solchen Rechtsschutzversicherung. Zwar ist eine solche Vorwegnahme erst einmal etwas unangenehm, denn jeder will ja friedlich leben, aber die Realität sieht nun einmal anders aus, entstehen ständig Konflikte. Eine Rechtsschutzversicherung kann man sich wie eine Haftpflichtversicherung vorstellen, die ja wohl fast jeder abgeschlossen hat. Man geht erst einmal davon aus, dass man schon nichts kaputt macht, ist aber heilfroh, wenn ein solcher Fall doch eintritt, diese Versicherung im Rücken zu wissen. Oft geht es, wie bei der Haftpflicht, aber auch bei Vorgängen, die in der Rechtsschutzversicherung auftreten, um gigantische Summen, die den Einzelnen sicher überfordern. Rechtsschutz, man sollte sich über die entsprechenden Pakete einmal informieren, sich im Internet umsehen, wie die Konditionen sind, wie die Eigenbeteiligung aussieht etc. und das, bevor etwas passiert ist!
Um die Eingangsfrage noch einmal klar zu beantworten: Ja, man braucht unbedingt eine Rechtsschutzversicherung, da einfach immer mehr juristische Auseinandersetzungen geführt werden, man im Streitfall schnell und mit angemessener Unterstützung handeln muss.

Eine Rechtsschutzversicherung ist eine Individualversicherung, bei der das Kostenrisiko eines Rechtsstreites versichert wird. Diese Versicherung kann so von Privatpersonen als auch von Unternehmen beantragt werden, gilt aber nicht für alle Rechtsgebiete.

Recht bekommen ist nicht immer die leichteste Aufgabe, auch wenn man eigentlich Recht hat. Nur weil Sie sich selbst im Recht fühlen, ist es noch nicht garantiert, dass Sie auch einen Prozess gewinnen werden. Kläger gehen immer das Risiko ein, den Prozess zu verlieren oder dieses nur teilweise zu gewinnen. Sollten Sie einen Prozess verlieren, dann müssen Sie entweder die gesamten Prozesskosten oder mindestens einen Teil davon selbst bezahlen.

Eine Rechtsschutzversicherung gehört nicht zu den wichtigsten Versicherungen die man abschliessen sollte, kann aber dennoch äußerst sinnvoll sein. Möchte man aber seine rechtlichen Interessen durchsetzen, dann können die Kosten leicht auf mehrere Tausend Euro steigen. Die Leistungen der privaten Rechtsschutzversicherung umfassen grundsätzlich folgendes:

  • Kosten für Anwalt im Rahmen der gesetzlichen Gebührenordnung,
  • Gerichtskosten sowie Kosten für Gerichtsvollzieher,
  • Kosten für Zeugen und Sachverständige,
  • Die Kosten der Gegenseite bei einer Niederlage,
  • Stellung einer Kaution bei Strafsachen,

Darüber hinaus sorgt die Rechtsschutzversicherung auch für die notwendige Übersetzungen sowie Kautionstellung bei Verfahren im Ausland. Diese Kosten werden vom Versicherer bis zur vertraglich vereinbarten Versicherungssumme getragen.

Rechtschutz gibt es für Sie als Privatperson, als Arbeitnehmer und als Fahrer eines Kraftfahrzeugs. Der Privat Rechtsschutz tritt in folgenden Fällen ein:

  • Kauf,
  • Reisen,
  • Handwerkerleistungen,
  • Geltendmachung von Schadenersatz,
  • Verteidigung gegen den Vorwurf einer Ordnungswidrigkeit oder einer fahrlässigen Straftat

Der Berufsrechtsschutz tritt bei Streit ein, wenn es um Arbeitsverträge, Bezahlungen, Einstufungen sowie Kündigungen geht.

Der Verkehrsrechtsschutz vertretet die Interessen des Versicherten als Kfz-Fahrer, Fußgänger, Radfahrer oder Fahrgast. Darüber hinaus gibt es auch eine Rechtschutzversicherung, die Ihre Interessen als Hauseigentümer oder Mieter vertretet.

Eine einfache Rechtsschutzversicherung leistet in der Regel nicht, wenn es dabei um Streitigkeiten in der Familie geht, wie beispielsweise erbrechtliche Streitigkeiten. Je nach Versicherungsgesellschaft, können aber auch für solche Situationen die Beratungskosten übernommen werden. Scheidungsverfahren sowie Baurechtsstreitigkeiten sind meist nicht Teile der einfachen Rechtsschutzversicherung. Viele Versicherer bieten für diese Bereiche aber sogenannte Zusatzversicherungen an.

Bei den meisten Versicherungsunternehmen können die Rechtsschutzversicherungen so einzeln als auch im Paket abgeschlossen werden. Die Versicherungspakete sind so geschaffen, dass sie unterschiedliche Lebensbereiche abdecken, wie beispielsweise:

  • Privat- und Verkehrsrechtsschutz,
  • Berufs- und Privatrechtsschutz,
  • Verkehrs- und Privatrechtsschutz,
  • Berufs-, Privat- und Verkehrsrechtsschutz,

Informieren Sie sich über Ihre Vorteile mit einer umfangreichen Rechtsschutzversicherung und stellen Sie noch heute einen unverbindlichen Antrag. Vergessen Sie dabei nicht, vor der Antragstellung immer erst einen kostenlosen sowie unverbindlichen Versicherungsvergleich durchzuführen.

Eine Rechtsschutzversicherung hilft Ihnen dabei, Recht zu bekommen wenn Sie Recht haben. Lassen Sie sich noch heute ein persönliches Angebot erstellen und überzeugen Sie sich von den günstigen Konditionen sowie den vielen verschiedenen Vorteilen auch selbst.

Das erstattet eine Rechtsschutzversicherung

Im Wesentlichen sind die Leistungen der angebotenen Rechtsschutzversicherung ähnlich und decken sich in vielen Bereichen. Die gesetzliche Vergütung eines am Gerichtsort ansässigen Rechtsanwaltes / Notars Ihrer Wahl. Die Kosten eines Korrespondenzanwaltes bei einem Rechtsschutzfall im Ausland sowie bei inländischen Verfahren - mit Ausnahme von Disziplinar-, Straf-, Ordnungswidrigkeitsverfahren und Verfahren in Datenschutzangelegenheiten -, soweit Sie mehr als 100 km Luftlinie von dem zuständigen Gericht entfernt wohnen. Gerichtlich festgesetzte Kosten für das Gericht, Sachverständige und Zeugen, die das Gericht beizieht, die gegnerische Nebenklage, den Gerichtsvollzieher. Die Gebühren eines Schieds- oder Schlichtungsverfahrens bis zur zweifachen Höhe der Gebühren, die bei Anrufung eines Gerichts in erster Instanz entstehen. Die Kosten in Verfahren vor Verwaltungsbehörden einschließlich der Entschädigung für Zeugen und Sachverständige Die Kosten eines technischen Sachverständigen im Verkehrsstraf- und Bußgeldverfahren sowie bei Kfz-Kauf- und Reparaturverträgen. Die Kosten eines in- oder ausländischen Sachverständigen für die Geltendmachung von Ersatzansprüchen wegen der im ausland eingetretenen Beschädigungen eines Motorfahrzeuges. die Reisekosten, wenn Sie zum zuständigen Gericht im Ausland reisen müssen, weil Ihr persönliches Erscheinen angeordnet wurde (einschließlich Tage- und Übernachtungsgeld). Die Prozesskosten des Gegners, falls Sie zu deren Erstattung verpflichtet sind. Übersetzungskosten, Dolmetscherkosten (Ausland),

Wie ist der Geltungsbereich einer Rechtsschutzversicherung ?

. Allerdings wird die "unbegrenzte Höhe" des Versicherungsschutzes davon abhängig gemacht, soweit ein Gericht oder eine Behörde gesetzlich zuständig ist oder wäre, wenn ein gerichtliches Verfahren eingeleitet werden würde in: Die Begrenzung des Versicherungsschutzes ist deutlich nieriger (z. B. 100.000 Euro), wenn das zuständige Gericht nicht im oben genannten Bereich liegt. Europa und den außereuropäischen Anliegerstaaten des Mittelmeeres (das sind: der asiatische Teil der Türkei, Syrien, Libanon, Israel, Ägypten, Libyen, Tunesien, Algerien und Marokko),auf den Kanarischen Inseln, den Azoren oder auf Madeira.Die Grenze Europas zu Asien verläuft entlang des Urals und der Grenzen von Russland und Georgien zu Kasachstan, Aserbaidschan und Armenien.

Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung

Wartezeit in der Rechtsschutzversicherung Häufig gibt es Warte- oder Karenzzeiten, innerhalb derer keine Leistung erfolgt..Meist handelt es sich um und beträgt drei Monate. Manche Leistungen beginnen aber erst mit einer Wartezeit von sechs Monaten ab Vertragsbeginn. Versicherungssummen in der Rechtsschutzversicherung Es gibt zunehmend Versicherer, die im Rahmen der Allgemeinen Bedingungen für die Rechtsschutz-Versicherung Ihre Kosten in unbegrenzter Höhe übernehmen. Über mögliche Begrenzungen informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch. Selbstbeteiligung in der Rechtsschutzversicherung (SB) Die Selbstbeteiliung differiert von 0,-- Euro bis 300,-- Euro oder mehr. Der Rechtsschutz-Versicherungsvertrag kann nach Ihren Wünschen gestaltet werden.

Beste Rechtsschutzversicherungen Vergleich

Eine Rechtsschutzversicherung ist in der heutigen Zeit eine der wichtigsten Versicherungen, ganz egal, ob es um Mietprobleme geht, Probleme mit der Arbeit vorhanden sind oder es sonstige Streitigkeiten gibt. Streitigkeiten sind teuer, können enorm ins Geld gehen, eine Rechtsschutzversicherung bietet eine Unabhängigkeit und Freiheit. Rechtschutzversicherung   und Preisvergleich sind eigentlich zwei voneinander untrennbare Worte. Im   online buy Bereich der Rechtschutzversicherung gibt es so viele Möglichkeiten, so viele Tarife und so viele kleine augenscheinliche Ecken und Kanten, dass man als Laie oft nicht den Durchblick   hat, den man sich wünscht. Jemand, der eine Rechtsschutzversicherung Preisvergleich hat, kann eine enorme Hilfe für alle sein, die sich ausführlich und gründlich über Leistungen und Preise im direkten Vergleich informieren.

Um die optimale Versicherung zu finden, bieten sich vergleiche besonders an, vergleiche wie sie hier angeboten werden. Die Rechtsschutzversicherung Preisvergleich ist durch einen optimalen Vergleich der verschiedenen Anbieter für den Kunden von besonderem Vorteil. Nicht nur die Übersichtlichkeit der einzelnen Angebote zeichnet sich aus, auch das, was der Kunde an barem Geld sparen kann. Es ist ein Fakt, dass oft Tarife und Beiträge gleich bzw. ähnlich sind, schnell verleitet dies zu einem vorzeitigen Abschluss. Vor Abschluss der Rechtsschutzversicherung einen Preisvergleich einzuholen, kann nicht nur Geld sparen, sondern es bietet aufgrund der Übersichtlichkeit oft auch die Möglichkeit, die Leistungen zu vergleichen. Eine übersichtliche Homepage, die eine Rechtsschutzversicherung Preisvergleich anbietet, zeichnet sich also mehrfach aus. Und genau diese Übersichtlichkeit wird hier geboten, der Abschluss eines Vertrages soll nicht voreilig erfolgen, sondern will gut überlegt sein.

Sichern Sie sich Ihr gutes Recht mit einer guten Rechtsschutzversicherung

Mit einer Rechtsschutzversicherung lohnt es sich einen Anwalt einzuschalten und Sie als Mieter, Autofahrer, Arbeitnehmer oder als Hausbesitzer können, wenn es ernst wird dadurch eine Menge Geld sparen. Natürlich kostet auch ein Anwalt Geld, und sollte der Gang vor Gericht nötig sein, dann erhöht sich das finanzielle Risiko, denn rechtliche Auseinandersetzungen können teuer werden: Anwaltshonorare, Gerichts- und Sachverständigenkosten, Zeugengelder sowie eventuelle Erstattungsansprüche der Gegenseite stellen ein Kostenrisiko dar, das mit zunehmenden Streitwerten immer weiter steigt. Der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung wird daher zu Recht für jeden Einzelnen empfohlen. Worauf man achten muss und inwiefern sich einzelne Versicherungsangebote voneinander unterscheiden, zeigt allein der direkte Vergleich.

Die am häufigsten in Anspruch genommene Rechtsschutzversicherung ist der Verkehrsrechtschutz. Hier muss öfter als in anderen Streitfällen der Anwalt zu Hilfe kommen, um die Schuldfrage zu klären. Das kann teuer werden. Eine Rechtsschutzversicherung bietet da wertvolle Hilfe.

Aber auch bei Streitigkeiten mit dem Vermieter oder Nachbarn ist man über eine Rechtsschutzversicherung gut abgesichert. Leistungen und Konditionen unterscheiden sich allerdings erheblich von Versicherung zu Versicherung. Man sollte daher unbedingt verschiedene Angebote miteinander vergleichen, bevor man sich für einen Versicherungsanbieter entscheidet.

Überlegen Sie welcher Rechtsschutz es sein soll

Damit man bei einem eventuellen Rechtsstreit die Kosten nicht selber tragen muss, sollte man eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Wie schnell es zu einer Situation kommen kann, in der man Rechtsbeistand benötigt ist hinlänglich bekannt. Nur ein Beispiel dafür wäre ein Autounfall im Straßenverkehr.

Bevor Sie sich aber für eine Rechtsschutzversicherung entscheiden, sollten Sie sich im klaren darüber sein welchen Rechtsschutz Sie benötigen.
Soll es ein Komplettpaket sein oder sollen nur bestimmte Bereiche des täglichen Lebens abgesichert werden, wie beispielsweise Arbeits-Rechtsschutz, Rechtschutz in Verkehrssachen oder Wohnungs – u. Grundstücks – Rechtschutz.

Auf alle Fälle ist es ratsam die verschiedenen Leistungsangebote der jeweiligen Versicherungen mit einen Versicherungsvergleich unter die Lupe zu nehmen. Unnötig hohe Beiträge für die Versicherung werden so vermieden und Sie sparen bares Geld.

 

.

Worin besteht der Unterschied zwischen Verkehrs-Rechtsschutz und Verkehrs-Rechtsschutz für die Familie?

m Verkehrs-Rechtsschutz ist nur ein ganz bestimmtes, im Versicherungsschein genanntes Fahrzeug versichert. Es kann sich dabei um das einzige Fahrzeug des Versicherungsnehmers handeln oder um eines aus einem großen Fuhrpark oder auch um ein Fahrzeug, das nicht auf den Versicherungsnehmer zugelassen ist. Der Versicherungsschutz im Verkehrs-Rechtsschutz für die Familie (empfohlen!) ist umfangreicher, denn hier sind grundsätzlich alle Fahrzeuge versichert. Darüber hinaus sind im Verkehrs-Rechtsschutz für die Familie, die nicht auf den Namen des Versicherungsnehmers oder einer mitversicherten Person zugelassen sind, nicht mitversichert